. .

solo - this is solo


Erscheinungsjahr: 2010
Label: excelsior records
Tracks: 16
Spielzeit: 53:40
Genre: pop
Subgenre: singer/songwriter pop
solo_thisissolo.jpg
Bewertung: 5.5/10

rating

"This is solo" (über den Namen "Solo" als Synonym für den Songwriter Michiel Flamman kann man durchaus streiten) fängt gut an. "Songs and sounds" ist gefühlvoller Singer/Songwriter-Pop der ein klein wenig an ruhigere Travis erinnert. Einfache Akustikakkorde, leise Klavierbegleitung, melancholische Grundstimmung. Danach wird es leider etwas beliebig: "Mind" mit denselben Zutaten ist einfach bis auf den Chorus und die Bridge zu gefällig und Hintergrund, "the rules" ist langweilig, "hit me with a kiss" aufgrund Melodien die aufhorchen lassen wieder besser, während "prayer for the gun" recht düster daherkommt, das noisige Finale aber vernachlässigt. Manchmal fühlt man sich dann auch noch leider an Bon Jovi erinnert (Right here). Alles in allem eine wilde (Folk/Songwriter)Pop-Mischung mit elektronischen Wave-Einsprengseln auf 16 Dreieinhalbminütern, die zwischen schlecht und toll pendeln. Vielleicht doch keine so gute Idee, das erste Album außerhalb der Heimat Holland als eine Kompilation aus drei alten Alben zusammenzuschustern... internetseite

01.05.2011
TG


:: Comments ::


Comment
Name:

Comment:

Security question, please solve:

 6          2        
P3     F    P 3   2D1
 Y    HFO   RAU      
 G     R      F   6N5
RGU           M      



Letzte Kommentare

  • Carsten Rothaar: In meinen Augen verdient die Scheibe ein besseres Feedback als das obige. Für eine Band ohne großes Label eine tolle Leistung. Habe die Band live beim Olgas Rock Festival gesehen und muss sagen: TOP!
  • schizoid: i love this band but i cant find this cd
  • Raven: Ok. Mein Fehler. Der Komponist ist natürlich Edvard Grieg. Und es handelt sich um die Peer Gynt Suite.
  • Raven: Soweit ich weiß, ist das Intro NICHT "Peter und der Wolf" sondern Peer Gynts "Morgenstimmung".
  • Doomboy: Die Scheibe war damals nen dauerbrenner in meinem Player Bewertung 10/10 ich liebe die alten Deathmetalscheiben is halt nix für Weicheier!