. .

aktuelle CD Kritiken


Veröffentlichungen von Bands mit Label :
die autos - rein in die mystik
Dieautosmysrtik.jpgMit "rein in die mystik" sind die autos professionell geworden. Hörte sich der Vorgänger "swongs" noch deutlich nach Proberaumband an und bot etwas zu hastig zusammengeschusterten Schrammelnummern, ko... »
Bewertung: 6.5/10
black manual - mordendo
blackmanual_cd.jpgWenn die deutschen Electronica-Tüftler Mouse on Mars auf brasilianische Musik treffen, dann kann es leicht zu einer vorgefertigen Meinung kommen. Feurige Sambarhythmen digital verfremdet und durch ele... »
Bewertung: 7/10
placenta - missgunst & neid
Placenta-Missgunst_Und_Neid.jpgIch muss zugeben, an mir ist diese ganze Metal/Deathcore-Schiene komplett vorbeigegangen. Vielleicht gereicht das den deutschen und überraschenderweise auch deutschsprachigen Placenta aus Berlin zum V... »
Bewertung: 7/10
monte filet - idyll
idyll.jpgEine Anmerkung zu Beginn: Zwei Jahre verbrachte \'Idyll\' von Monte Filet in irgendeiner Ecke, vergessen. Entschuldigung. Es lag vielleicht an der eher dünnen Sleeve-Verpackung, aber wie auch immer: B... »
Bewertung: 6.5/10
weitere...


Veröffentlichungen von Bands ohne Label :
loom light - 15th annivesary - best of the best
LOOMLIGHT-CD-Cover.jpgWer generell bei Gothic mit deutschen Texten ob überkandidelten Texten und Gesang Lachkrämpfe bekommt, muss auch nicht unbedingt bei Loom Light reinhören. Wie schon in der teilweise auf dieser Seite r... »
Bewertung: 5.5/10
ion javelin - time for change
IonJavelin-TimeForChange20111.jpgIon Javelin soll in den 80ern Kopf und Sänger von Moskwa TV gewesen sein. Vermutlich bin ich nicht der Einzige, dem das Nichts sagt, aber offenbar war die Band in Untergrundkreisen nicht wenig einflus... »
Bewertung: 6.5/10
verlen - blood and gold for everyone
verlen_bloodandgoldforeveryone.jpgVermutlich ist "Blood and gold for everyone" eine der professionellsten Veröffentlichungen ohne Labelunterstützung im Alternative Rock. Was daher rührt, dass Verlen zu den alten Hasen im deutschen Alt... »
Bewertung: 6.5/10
a guy named z - a guy named z
aguy.jpgDas Cover ließ nichts gutes verheißen. Mit seiner Photoshop-Variation vom Mann mit den zwei Gesichtern konnte das eigentlich nur Musik zwischen Emocore, Nu Metal, Metalcore und Nu Rock sein. Der Anfan... »
Bewertung: 5.5/10
weitere...


Kurzkritiken :
social distortion - somewhere between heaven & hell
Social_Distortion_-_Somewhere_Between_Heaven_and_Hell_cover.jpgMit einigem Abstand betrachtet mit Sicherheit das langweiligste Social Distortion Album. Der Punk der Anfangstage ist fast völlig verschwunden, die Einarbeitung von Bluesrock und Country vom Vorgänger... »
Bewertung: 6.5/10
cex - maryland mansions
220px-Marylandmansions.jpgDer Anklang an Marilyn Mansion ist schon im Titel greifbar, aber vom Stil her sind Cex nicht so nah am Industrial Rock wie man erwarten würde. Eher klingt es, als würden Zöglinge des experimentellen H... »
Bewertung: 6.5/10
fields, lee - faithful man
fields_lee.jpgLee Fields ist schon über 40 Jahre im Geschäft, da ist Neo Soul wohl nicht so ganz richtig. Einerseits. Andererseits hat hier das Produzentenduo, welches auch schon Aloe Blacc zu mehr als einem One Hi... »
Bewertung: 7.5/10
beak> - beak>
beak.jpgPortishead goes Can. Am Anfang, auf "Backwell" und auch auf "Ham Green" klingt Beak> noch wie eine - das Album wurde übrigens live aufgenommen - Proberaumvariante von Portisheads "Third" ohne Beth Gib... »
Bewertung: 7/10
weitere...



Letzte Kommentare

  • Carsten Rothaar: In meinen Augen verdient die Scheibe ein besseres Feedback als das obige. Für eine Band ohne großes Label eine tolle Leistung. Habe die Band live beim Olgas Rock Festival gesehen und muss sagen: TOP!
  • schizoid: i love this band but i cant find this cd
  • Raven: Ok. Mein Fehler. Der Komponist ist natürlich Edvard Grieg. Und es handelt sich um die Peer Gynt Suite.
  • Raven: Soweit ich weiß, ist das Intro NICHT "Peter und der Wolf" sondern Peer Gynts "Morgenstimmung".
  • Doomboy: Die Scheibe war damals nen dauerbrenner in meinem Player Bewertung 10/10 ich liebe die alten Deathmetalscheiben is halt nix für Weicheier!